TSV ärgert sich über 28:28

Newsdatum: 10.04.2024

Please leave this field empty!

How often this site was clapped

74

Share on Facebook

Share anywhere

Zum letzten Heimspiel der Saison empfingen die Bezirksliga-handballer des TSV Gaimersheim den TSV Simbach II. Nachdem mit einem sehr dünn besetzten Kader das Hinspiel deutlich verloren gegangen war, wollten die Gastgeber Revanche nehmen. Dies gelang beim 28:28 (15:12) zumindest teilweise.

Bis zum 1:2 (5. Minute) führten die Gäste noch, danach übernahmen die Gaimersheimer die Kontrolle über das Spiel. Die Simbacher deckten sehr offensiv, doch die Gastgeber fanden immer wieder gute Lösungen und führten nach 20 Minuten verdient mit 10.6. Bis zur Pause flachte die Partie etwas ab, trotzdem ging es mit einem 15:12 Vorsprung für den TSV in die Kabine.

Bis zur 56. Minute hielten die Gaimersheimer dann eine Führung mit ein bis drei Toren, ehe die Gäste beim 26:26 erstmals wieder ausgleichen konnten. Es blieb bis zum Schluss eng, sodass das 28:28 fast die logische Folge war, aus Sicht der Gastgeber wäre aber wohl mehr drin gewesen. "Wie wir das Spiel auf den letzten Metern so herschenken konnten, ist mir gerade unbegreiflich", ärgerte sich Trainer Florian Ginzinger dann auch nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag geht es gegen den TSV Rottenburg auswärts um die endgültige Platzierung in der Bezirksliga Altbayern. Aktuell stehen die Gaimersheimer in der Platzierungsrunde 9-12 auf Platz zwei der Tabelle. [DK, 10.04.2024]

Für den TSV Gaimersheim spielten:

Mruk (TW), Schneider (TW), Hirschberger (10), Dutka (6), Vierthaler (5), Ginzinger (5/5), Rezek (2), Bergmann, Najc, Winner, Jaschik, Junghan.

2023-24_Herren