Remis in Rohrbach sichert den Aufstieg

Newsdatum: 16.03.2024

Please leave this field empty!

How often this site was clapped

288

Share on Facebook

Share anywhere

Ganz nach dem Motto "Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss" war bekannt, dass ein Unentschieden in Rohrbach reicht um den direkten Vergleich um Platz 2 zu gewinnen, da unsere Wölfinnen das Hinspiel mit einem Zähler für sich entscheiden konnten.

Mit 12 torhungrigen Spielerinnen war die Bank gut gefüllt und durch regelmäßiges Wechseln sollte jeder seinen Teil beitragen können. Doch die Abwehr der Rohrbacher stand kompakt und ließ keine wirklich einfachen Chancen zu. In einem Spiel auf Augenhöhe ging es Schlag auf Schlag und keinem Team war es möglich sich deutlich vom anderen abzusetzen.

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber aus Rohrbach besser zurück in Spiel. Während die Abwehr der Wölfe das ein oder andere Mal schlief, konnten die Rohrbacher auf 3 Tore davon ziehen, doch unsere Wölfe erholten sich schnell davon. In den letzten 10 Minuten wurde noch einmal alles abgerufen und man konnte erneut ausgleichen und das Ergebnis über die Zielgerade tragen. Doch die letzte Minute hatte es in sich. Die Rohrbacher gingen mit 26:25 kurz vor Ende in Führung, die Wölfe kamen nochmal in Ballbesitz. Zuerst wollte man mit dem Kopf durch die Wand, nach einem Freiwurf setzte sich Franzi Matheis auf Außen im eins gegen eins durch und hämmerte den Ball mit der Schlusssirene ins Tor!

Somit beenden wir die Saison als Vizemeister und zweiter Aufsteiger, denn der TSV Wartenberg konnte zwei Bezirksklassen für sich entscheiden und somit nur einen Aufsteiger stellen.

Wir bedanken uns bei all unseren Fans und freuen uns darauf euch dann bald in der Bezirksliga begrüßen zu dürfen. [jv]

Damen Sieg in Rohrbach