Männer, Bezirksliga: TSV Gaimersheim - HSG Freising-Neufahrn II 25:22 (18:10)

Newsdatum: 25.11.2023

Please leave this field empty!

How often this site was clapped

66

Share on Facebook

Share anywhere

[25.11.2023] Gaimersheim erwischte einen Traumstart und lag in der siebten Minute bereits mit 5:1 vorn. In der Defensive standen die Wölfe um Abwehrchef Felix Junghan kompakt. Offensiv agierten die Gastgeber überlegt, nutzten die Chancen konsequent und kamen vor allem über den gut aufgelegten Volodymyr Dutka immer wieder zum Torerfolg. Bis zur Pause baute der TSV die Führung auf neun Zähler aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Wölfe allerdings nach, leisteten sich zahlreiche individuelle Fehler und schlossen unkonzentriert ab. Freising kam über einen 4:0-Lauf bis auf 18:14 heran, ehe auch bei den Wölfen nach zwölf torlosen Minuten vorne wieder der Knoten platzte. Fünf Minuten vor Schluss kamen die Gäste durch den Treffer zum 21:24 noch einmal auf Schlagdistanz. TSV-Coach Florian Ginzinger reagierte mit einer Auszeit, ehe die Wölfe den Sieg über die Zeit schaukelten. „Das war ein absolut verdienter Sieg“, resümierte Ginzinger, dessen Mannschaft dadurch in der Tabelle wieder nach oben blicken darf. Der TSV-Coach hofft, dass sein Team im nächsten Spiel am 10. Dezember (17 Uhr) bei Tabellenführer Schleißheim die Leistung aus dem ersten Durchgang über die gesamte Spielzeit abrufen kann.

TSV Gaimersheim: Dutka (7), Hirschberger (5), Wittmann (4), Gineiger (3), Rasche (2), Vierthaler (2), Najc (1), Bloehs (1), Mruk, Kürzinger, Schloß, Schneider, Hofbauer.

2023 Herren