Gaimersheimer Handballer belegen Platz 10

Newsdatum: 14.04.2024

Please leave this field empty!

How often this site was clapped

85

Share on Facebook

Share anywhere

Zum abschließenden Spiel der Handball Bezirksliga (Platzierungsrunde 9-12) waren die Gaimersheimer Wölfe beim TSV Rottenburg zu Gast. Da das Hinspiel noch deutlich gewonnen werden, warte zum Saisonabschluss eine top motivierte Niederbayrische Mannschaft. Der Sieger steht am Ende auf Platz 10, bei einem Unentschieden haben die Gaimersheimer den besseren direkten Vergleich.

So startete das Spiel relativ nervös. Die Gäste führten schnell 1:4 (6. Minute) um dann mit 9:6 (15. Minute) ins Hintertreffen zu geraten. Nach einer Auszeit von Coach Florian Ginzinger sortierten sich die Wölfe wieder und kamen zur Halbzeit auf 15:14 heran.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gaimersheimer das eigene Tor 10 Minuten zusperren, jedoch reichte es nur für eine 16:18 Führung. Beim 18:21 (43. Minute) waren es wieder drei Tore Vorsprung. Meist hielten die Gäste einen zwei Tore Abstand, auch wenn die Rottenburger kurzfristig aufschließen konnten. Am Ende wurden zwar noch einige Chancen vertan, jedoch konnte man das Spiel über die Zeit bringen. Mit dem Wissen, das ein Unentschieden reichte, war es am Ende ein leistungsgerechtes 29:29.

Fazit: In der zweiten Bezirksliga Saison hatte man sich im Gaimersheimer Lager eigentlich mehr ausgerechnet. Doch diverse Verletzungen und ungeplante Abwesenheiten machten es schwierig sich für die Partien einzuspielen und eine Stammformation herauszukristallisieren. In der kommenden Saison soll das Team weiter stabilisiert und mit jungen Wilden verstärkt werden. Auch einige Abgänge müssen die Gaimersheimer stand heute verkraften: Sebastian Mruk (Umzug), Bastian Bloehs (Studium) und Trainer Florian Ginzinger (Arbeit). Bis zum Saisonstart der neuen Bezirksligasaison basteln also die Verantwortlichen weiter am Kader, die Spieler genießen davor jedoch erstmal die Handballfreie Zeit!

Für den TSV Gaimersheim spielten:

Mruk (TW), Schneider (TW), Bloehs (6), Hofbauer (5), Hirschberger (5), Bergmann (2), Najc (2), Kaps (2), Gineiger (2), Jaschik J. (2), Rezek (2), Ginzinger (1/1), Lauer

2023 Herren