Damen: Manchmal ist einfach der Wurm drin

Newsdatum: 04.02.2024

Please leave this field empty!

How often this site was clapped

33

Share on Facebook

Share anywhere

Am vergangenen Sonntag durften unsere Wölfinnen die dritte Vertretung des HC Donau/Paar in der BSH begrüßen.

Nachdem man bereits im Hinspiel Lehrgeld zahlte und 2 Punkte in Ingolstadt liegen ließ, stand das heutige Spiel scheinbar auch unter keinem guten Stern.

Zu Beginn des Spiels schienen beide Teams vollkommen auf Augenhöhe zu stehen. Niemandem war es möglich sich wirklich abzusetzen. Bis zur 15. Minute wurde Anschluss gehalten (5:6), bevor man komplett aus der Bahn geworfen wurde. Wie ausgetauscht ging von dort an einiges schief. Im Angriff kam man einfach nicht mehr durch und in der Abwehr ließ man sich regelrecht überrennen, sodass man 15 Minuten lang nicht ein einziges Tor erzielte und anschließend mit einem Spielstand von 5:11 in die Kabine ging.

Nach einer deutlichen Ansprache steigerte sich die Leistung der Mannschaft noch einmal, dennoch reichte es nicht. Bei ähnlich bleibender Tordifferenz wurde das Spiel pünktlich abgepfiffen.

Mund abwischen, weiter machen und in 3 Wochen trifft man die zweite Vertretung der Handballfüchse aus Scheyern (außer Konkurrenz).

240204 Damen